Gemeinde     Kinder und Jugendliche    Familien und Erwachsene    Kirchenmusik    Termine  
  Gemeinde AmtshandlungenTrauung  
  Taufe
  Konfirmation
  Trauung
  Beerdigung

Kirchliche Trauung

Glückliche Paare empfinden ihre Liebe als ein Geschenk des Himmels – als etwas, das ihnen anvertraut ist und wofür sie dankbar sind. Viele möchten darum nach einer Zeit des Kennenlernens heiraten und eine eigene Familie gründen. Zu dem momentanen Glück kommt dann die Entscheidung für den gemeinsamen Lebensweg.

Wenn auch Sie sich entscheiden zu heiraten, geben Sie Ihrer Liebe eine Richtung und ein Ziel. Gerade heute, wo Liebe und Glück so vergänglich erscheinen, setzen Sie ein Zeichen gegenseitigen Vertrauens. Mit der kirchlichen Trauung vertrauen Sie außerdem darauf, dass auch Gott Ihre Beziehung bejaht und stärkt. Zugleich wählen Sie einen besonderen Rahmen für den „schönsten Tag Ihres Lebens“.

Ökumene
Gehört ein Partner der katholischen Kirche an, kann trotzdem evangelisch geheiratet werden. Damit die katholische Kirche auch die Trauung anerkennt, benötigen Sie eine schriftliche Erlaubnis, "Dispens" genannt. Den bekommen Sie beim katholischen Pfarramt.

Trauspruch

Der Trauspruch ist ein biblischer Zuspruch Gottes für Ihre Ehe. Sie sollen ihn selbst auswählen. Dazu finden Sie einige Anregungen auf unserer Homepage!

Beteiligung beim Gottesdienst

Es wäre sehr schön, wenn auch Ihre Freunde oder Familien sich beim Gottesdienst beteiligen würden, z.B. mit einer Lesung,
Segenswünschen, einer Fürbitte. Sprechen Sie dies einfach mit dem Pfarrer, der Pfarrerin ab.
Sie sollten sich auch Gedanken zur musikalischen Gestatung des Gottesdienstes machen (etwa Sologesang, ein Chor , Instrumental-Solisten o.ä., sprechen Sie auch diesen Bereich mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin ab.
Beispiele für Trausprüche:

Altes Testament

1. Mose 1, 27
Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn. Als Mann und Frau schuf er sie.


1. Mose 12, 2
Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein.


1. Mose 32, 27
Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn.


4. Mose 6, 24-26
Der Herr segne dich und behüte dich; der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.


Josua 24, 25
Ich und mein Haus wollen dem Herrn dienen.


Ruth 1,16f.
Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott. Wo du stirbst, da sterbe ich auch, da will ich auch begraben werden. Der Herr tue mir dies und das, der Tod muss mich und dich scheiden.


Ruth 2,12
Du bist gekommen zu dem Herrn, dass du unter seinen Flügeln Zuversicht hättest.


1. Chronik 16, 9
Des Herrn Augen schauen alle Lande, dass er stärke die, so von ganzem Herzen an ihm sind.


Psalm 5, 12f.
Lass sich freuen alle, die auf dich trauen; ewiglich lass sie rühmen, denn du beschirmst sie; fröhlich sein lass in dir, die deinen Namen lieben. Denn du, Herr, segnest die Gerechten; du krönest Sie mit Gnade wie mit einem Schilde.


Psalm 16, 11
"Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich."


Psalm 18, 30
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen.


Neues Testament



Matthäus 5, 9
Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen.


Matthäus 5, 37
Eure Rede aber sei: Ja! Ja! Nein! Nein! Was darüber ist, das ist vom Übel.


Matthäus 6, 10
Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.


Matthäus 6, 33
Trachtet zuerst nach Gottes Reich und nach Gottes Gerechtigkeit; so wird euch alles zufallen.


Matthäus 18, 20
Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.


Matthäus 28, 20
Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.


Lukas 6, 31
Wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch!


Lukas 6, 37b-38a
Vergebt, so wird euch vergeben. Gebt, so wird euch gegeben.


Lukas 11, 9-10
Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan. Denn wer bittet, empfängt, und wer sucht, findet; und wer anklopft, denen wird aufgetan.


Lukas 16, 10
Wer im Geringsten treu ist, ist auch im Großen treu.


Lukas 19, 5
Ich muss heute in deinem Hause einkehren.


Lukas, 24, 29
Da ging er mit ihnen hinein, um bei ihnen zu bleiben.


Johannes 1, 16
Aus seiner Fülle haben wir alle empfangen, Gnade über Gnade.


Johannes 8, 12
Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht in der Finsternis bleiben, sondern wird das Licht des Lebens haben.


Johannes 13, 34
Jesus spricht: Ein neues Gebot gebe ich euch; Liebet einander! Wie ich euch geliebt habe,
so sollt auch ihr einander lieben.


Johannes 13, 34-35
Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe, damit auch ihr einander lieb habt. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jüngerinnen und Jünger seid, wenn ihr Liebe untereinander habt.


Johannes 14, 19
Ich lebe und ihr sollt auch leben.


Johannes 15, 9-11
Bleibt in meiner Liebe. Das sage ich euch, damit meine Freude in euch bleibe und eure Freude vollkommen werde.


Johannes 16, 22
Euer Herz soll sich freuen, und Eure Freude soll niemand von euch nehmen.


Römer 5, 5b
Die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist.


Römer 12, 12
Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in Bedrängnis, beharrlich im Gebet.


Römer 12, 15
Freut euch mit den Fröhlichen und weint mit den Weinenden.


Römer 12, 16-18
Seid eines Sinnes untereinander. Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch zu den Geringen. Haltet euch nicht selbst für klug. Ist es möglich, soviel an euch liegt, haltet mit allen Menschen Frieden.


1. Korinther 16, 14
Lasst alles bei euch in Liebe geschehen!


1. Korinther 16, 14
Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!


2. Korinther 9, 6
Wer kärglich sät, wird auch kärglich ernten. Wer in Segensfülle sät, wird auch in Segensfülle ernten.


2. Korinther 9, 8
Gott vermag euch jede Gnade im Überfluss zu schenken, damit ihr in allem allezeit genug habt und zu jedem guten Werke überreich seid.


Galater 2
Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.


Galater 5, 13
Ihr aber seid zur Freiheit berufen. Allein seht zu, dass ihr durch die Freiheit nicht dem Fleisch Raum gebt, sondern durch die Liebe dient einander.


Galater 6, 2
Einer trage des anderen Last; so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.


Epheser 4
Vertraget einer den anderen in der Liebe und seid fleißig zu halten die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens: Ein Leib und ein Geist, wie ihr auch berufen seid zu einerlei Hoffnung eurer Berufung.


Epheser 4, 2b-3
Ertragt einander in Liebe und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.


Epheser 4, 32
Seid untereinander freundlich und herzlich und vergebt einander, wie auch Gott euch vergeben hat in Christus.


Epheser 5
Ihr Männer, liebt eure Frauen, gleichwie auch Christus geliebt hat die Gemeinde und hat sich selbst für sie gegeben, auf dass er sie heiligte.


Philipper 1, 9
Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und Erfahrung.


Philipper 2, 2
Macht meine Freude völlig und seid eines Sinnes, habt dieselbe Liebe, seid einmütig und einträchtig.


Philipper 4, 13
Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt.


Kolosser 3, 12-15
So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Geduld; und ertragt einander und vergebt euch gegenseitig, wenn ihr gegeneinander eine Klage habt; wie Christus euch vergeben hat, so vergebt auch ihr. Über dies alles aber zieht die Liebe an, die ein Band der Vollkommenheit ist! Und der Friede Christi, zu dem ihr auch berufen seid in einem Leibe, walte in euren Herzen; und seid dankbar!


2. Thessalonicher 3, 3
Aber Gott ist treu und wird euch Kraft geben und euch vor dem Bösen bewahren.


2. Timotheus 1, 7
Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.


1. Petrus 4, 8
Vor allen Dingen habt untereinander beständige Liebe; denn die Liebe deckt eine Menge von Sünden zu.


1. Petrus 4, 10
Fördert euch gegenseitig, jeder mit der Gabe, die ihm Gott geschenkt hat.


1. Johannes 3, 18
Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern in Tat und Wahrheit.


1. Johannes 4, 7a
Lasst uns einander lieb haben, denn die Liebe ist von Gott.


1. Johannes 4, 12
Niemand hat Gott je gesehen. Wenn wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und Gottes Liebe bleibt in uns vollkommen.


Wenn Sie sich in unserer Gemeinde  trauen lassen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Gemeindebüro oder auch gerne direkt mit einem der Pfarrer auf:

Ev. Kirchengemeinde Burgsteinfurt
Gemeindebüro
Flintenstraße 9
48565 Steinfurt
Tel. 02551-9190000

Wir sind für Sie da:

Mo-Fr.  10.00-12.00 Uhr
Do       16.00-18.00 Uhr
am Mittwoch ist das Büro geschlossen!

Pfarrer
Hans-Peter Marker
Tel 02552-6399910

Pfarrer
Guido Meyer-Wirsching

Tel. 02551-2152

 Impressum  |  Druckenletzte Änderung: am 01.04.2016 um 22:04 Uhr von Walter Krebs
Schülernachhilfe Steinfurt
Basiswissen Christentum
Nachhilfe in Steinfurt