Gemeinde     Kinder und Jugendliche    Familien und Erwachsene    Kirchenmusik    Termine  
  Gemeinde AmtshandlungenTaufe  
  Taufe
  Konfirmation
  Trauung
  Beerdigung

Taufe - Eintritt in die christliche Gemeinschaft

Ihre Kirchengemeinde freut sich, wenn Sie Ihr Kind zur Taufe bringen. Die Taufe ist ein sichtbares und spürbares Zeichen für Gottes "Ja"; ein Zeichen seiner Liebe zu jedem Menschen.
Mit der Taufe wird ein Mensch in die christliche Gemeinschaft auf der ganzen Welt aufgenommen. Die Taufe ist ein Sakrament, eine sichtbare Handlung unter Gottes Segen. Zu einem Sakrament gehören Wort und Zeichen.
Das wichtigste Zeichen der Tauffeier ist das Wasser. Wasser ist das Urelement des Lebens. Wasser kann aber auch eine Bedrohung für das Leben sein. Im Wasser kann Leben untergehen und enden. Der Täufling erfährt symbolisch, was Jesus Christus durchlebt hat. Wie er durch den Tod zum ewigen Leben gelangt ist, so kommt das Wasser über den Täufling, und er "taucht auf" als Mensch des neuen Lebens. Durch die Taufe wird der Täufling zum Glied am Leibe Christi berufen und seine Mitgliedschaft in der Kirche begründet.

In unserer Kirchengemeinde werden die Taufen im Gemeindegottesdienst gefeiert, um sichtbar und erfahrbar zu machen, dieser Mensch wird in unsere Gemeinde aufgenommen.


Infomationen zum Patenamt in der evangelischen Kirche

Patenamt - eine Verbindung mit Verantwortung
Das Patenamt ist eine wichtige Aufgabe mit viel Verantwortung. Der Pate, die Patin soll zum Täufling eine verlässliche Verbindung aufbauen. Das Taufversprechen im Gottesdienst ist ein Ja zum Kind und ein Ja zu Gott. Beides ist mit Leben und Geschichten zu füllen.

In der Regel werden zwei Taufpaten benötigt, wobei ein Pate/eine Patin evangelisch sein sollte. Pate kann jeder/jede werden, wer getauft und konfirmiert ist und einer christlichen Konfession angehört.

Durch Beschluss der Landessynode 2013 wurde folgendes beschlossen: Wenn keine Patin oder kein Pate evangelisch ist, kann die Taufe dennoch ermöglicht werden. Aber nur dann, wenn mindestens ein Elternteil der evangelischen Kirche angehört und für die christliche Erziehung des Täuflings sorgt. Wenn kein evangelischer Elternteil vorhanden ist, muss eine Patin oder ein Pate der evangelischen Kirche angehören, damit die Taufe durchgeführt werden kann.

Wer aus der Kirche ausgetreten ist, kann kein Patenamt übernehmen!

Die Paten werden ins Stammbuch eingetragen. Einmal eingetragene Paten können später aus dem Stammbuch nicht mehr gestrichen werden. Neue Paten können jedoch hinzugefügt werden.

Wenn die Taufpaten nicht in Steinfurt wohnen, brauchen wir eine Patenschaftsbescheinigung der jeweiligen Kirchengemeinde oder Pfarrgemeinde des Taufpaten. Eine Patenbescheinung ist direkt beim Gemeindebüro oder Pfarrbüro der Gemeinde zu erhalten.


Wie viele Paten darf man wählen?
Bei uns sind mindestens 2 Paten zu nennen. Ein Pate oder eine Patin soll evangelisch sein. Es können aber auch mehr als 2 Paten für ein Kind das Patenamt übernehmen.

Was ist das Patenamt?
Der Begriff "Pate" kommt vom lateinischen "pater", Vater. Ein Pate - und analog die Patin - sind so etwas wie elterliche, erwachsene Freunde, die das Patenkind auf seinem Lebens- und Glaubensweg begleiten. Sie haben also eine wichtige Aufgabe in der Hinführung zum Glauben. Viele denken heute noch, dass den Paten im Todesfall die Sorgepflicht zufällt. Dies ist heute nicht mehr der Fall.

Wer darf Pate werden?
In der evangelischen Kirche darf jedes konfirmierte Kirchenmitglied Pate werden. In der katholischen Kirche sollte der Pate / die Patin mindestens 16 Jahre alt und gefirmtes Mitglied der Kirche sein.

Darf auch jemand Pate werden, der nicht in der Kirche ist, oder einer anderen Religion angehört?
Das geht nicht!

Wann endet die Patenschaft?
In der evangelischen Kirche formal nach der Konfirmation. In der katholische Kirche endet die Patenschaft nicht.

Der Taufspruch - ein begleitender Zuspruch Gottes für ein ganzes Leben

"Kind, du bist uns anvertraut.
Wozu werden wir dich bringen?
Wenn du deine Wege gehst,
wessen Lieder wirst du singen?
Welche Worte wirst du sagen
und an welches Ziel dich wagen?" (aus dem Evangelischen Gesangbuch)


Aus dem Alten Testament:

Ich liege und schlafe und erwache, denn Gott erhält mich.
Psalm 3,6

Ich liege und schlafe ganz mit Frieden; denn allein du, Gott, hilfst mir, dass ich sicher wohne.
Psalm 4,9

Ich vertraue darauf, daß du so gnädig bist; mein Herz freut sich, daß du so gerne hilfst.
Psalm 13,6

Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.
Psalm 16.11

Erhalte meinen Gang auf deinen Wegen, dass meine Tritte nicht gleiten.
Psalm 17,5

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Psalm 23,1

Gott ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Gott ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?
Psalm 27, 1

Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.
Psalm 32,8

Wer auf Gott hofft, wird von Güte umfangen.
Psalm 32,10b

Gott, deine Güte reicht so weit der Himmel ist und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.
Psalm 36,6

Bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht.
Psalm 36,10

Gott wird deine Gerechtigkeit aufgehenf lassen wie das Licht und dein Recht wie den Mittag.
Psalm 37,6

Rufe mich an am Tage der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen.
Psalm 50,15

Ich aber werde bleiben wie ein grünender Ölbaum im Hause Gottes; ich verlasse mich auf Gottes Güte immer und ewig.
Psalm 52,10

Siehe, Gott steht mir bei und erhält mein Leben.
Psalm 54,6

Auf Gott hoffe ich und fürchte mich nicht; was können mir Menschen tun?
Psalm 56,12

Zu Gott allein ist stille mein Seele; von Gott kommt mir Hilfe.
Psalm 62,2

Meine Seele hängt an dir; deine rechte Hand hält mich.
Psalm 63,9

Weise mir, Gott, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen fürchte.
Psalm 86,11

Unter Gottes Flügeln findest du Zuflucht.
Psalm 91,4c

Voll Güte und Erbarmen ist Gott, voll grenzenloser Liebe und Geduld.
Psalm 103,8

Gott ist mir mir, darum fürchte ich mich nicht; was können mir Menschen tun?
Psalm 118,6

Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.
Psalm 119, 105

Lass meinen Gang in deinem Wort fest sein und lass kein Unrecht über mich herrschen.
Psalm 119,133

Gott behüte dich vor allem Übel und behüte deine Seele.
Psalm 121,7

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.
Psalm 139, 5

Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke: das erkennt meine Seele.
Psalm 139,14

Denn Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein. Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten.
Sprüche 2, 10-11

Siehe, Gott ist mein Heil; ich bin sicher und fürchte mich nicht.
Jesaja 12,2a

DIe auf Gott vertrauen, bekommen immer wieder neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler. Sie gehen und werden nicht müde, sie laufen und brechen nicht zusammen.
Jesaja 40,31

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.
Jesaja 43,1b

Gesegnet, aber ist der Mann, der sich auf den Herrn verlässt und dessen Zuversicht der Herr ist.
Jeremia 17,7

Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen,
die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun.
Hesekiel 36,27

Es ist ein köstlich Ding, geduldig sein und auf die Hilfe Gottes hoffen.
Klagelieder 3,26

Ich will dich erhören und dich führen, sich will sein wie eine grünende Tanne; von mir erhältst du deine Früchte.
Hosea 14,9b

Wer des Herrn Namen anrufen wird, der soll errettet werden.
Joel 3,5b

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was Gott von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben.
Micha 6,8a

Gott ist gütig und eine Zuflucht zur Zeit der Not und kennt die, die auf Gott hoffen.
Nahum 1,7


Taufsprüche aus dem Neuen Testament:

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus Gottes Mund kommt.
Matthäus 4,4

Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
Matthäus 5,7

Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen.
Matthäus 5,9

Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen.
Matthäus 24,35

Ich bin bei euch alle Tage, bis an das Ende der Welt.
Matthäus 28,20b

Freuet euch, daß eure Namen im Himmel geschrieben sind.
Lukas 10,20

Jesus aber sprach: Ja selig sind, die das Wort Gottes hören und bewahren.
Lukas 11,28

Ich bin das Licht der Welt: Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben. 
Johannes 8, 12

Glaubt an das Licht, solange ihr es habt, damit ihr Kinder des Lichtes werdet.
Johannes 12,36a

Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben.
Johannes 14,6a

Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht! Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden.
Apostelgeschichte 18,9b-10a

Hoffnung lässt nicht zuschanden werden.
Römer 5,5

Welche Gottes Geist treibt, die sind Gottes Kinder.
Römer 8,14

Wir wissen aber, dass denen die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen.
Römer 8,28a

Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.
Römer 12,21

Ihr seid Gottes Bau. Einen anderen Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus  Christus.
1. Korinther 3,9b.11

Die Liebe vergeht niemals.
1. Korinther 13,8

Nun aber  bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
1. Korinther 13,13

Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin.
1. Korinther 15,10a

Ihr alle seid durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.
Galater 3,26

Lasst uns wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.
Epheser 4,15

Lebt als Kinder des Lichts - die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.
Epheser 5, 8b-9

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.
2. Timotheus 1,7

Aber der Herr ist treu; der wird Dich stärken und bewahren vor dem Bösen.
2. Thessalonicher 3,3

Alle eure Sorgen werft auf Gott; denn Gott sorgt für euch.
1. Petrus 5,7

Sei getreu bis in den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.
Offenbarung 2,10b


Taufgottesdienste

zwecks Terminabsprache bitte das Gemeindebüro kontaktieren:

Ev. Kirchengemeinde Burgsteinfurt
Gemeindebüro
Flintenstraße 9
48565 Steinfurt
Tel. 02551-9190000

Wir sind für Sie da:

Mo-Fr.  10.00-12.00 Uhr
Do       16.00-18.00 Uhr
am Mittwoch ist das Büro geschlossen!



Hier können Sie das Anmeldeformular zur Taufe herunterladen:

Anmeldeformular.pdf
 Impressum  |  Druckenletzte Änderung: am 27.09.2015 um 08:05 Uhr von Sebastian Buck
Schülernachhilfe Steinfurt
Basiswissen Christentum
Nachhilfe in Steinfurt