Gemeinde     Kinder und Jugendliche    Familien und Erwachsene    Kirchenmusik    Termine  
  Gemeinde ArchivGemeindezentrum-EGB  
  Konfirmationen
  Kapelle Friedenau
  Gemeindezentrum-EGB

Unser Gemeindezentrum - Planung

"Wenn der HERR das Haus nicht baut, arbeiten seine Erbauer vergebens daran." (Psalm 127, Vers 1)

Dem Presbyterium ist die Aussage wichtig, dass Jesus Christus, unser Herr, jederzeit der Baumeister in unserem Leben ist. Aus dem Grund bitten wir um Dank und Fürbitte für unser Vorhaben.

Drei Gebäude:

Kleine Kirche
+ Räumlichkeiten des Hewenshofes
+ Neubau Flintenstr. 13

= EIN Gemeindezentrum (EGB)

 

Zum Beginn des neuen Kirchenjahres 2011 könnten die Pläne der zukunftsfähigen Zentralisierung und zugleich Modernisierung unseres Gebäudebestandes und dem damit verbundenem langfristigen Erhalt der beiden denkmalgeschützten Kirchen Wirklichkeit werden.

Im Gegensatz zu den bisher zu nehmenden Hürden scheint es bis dahin aber nur noch ein kleiner Schritt zu sein. Gewiss lassen sich manche Fragen und Bedenken nicht vollständig ausräumen, bis das Neue sichtbar und nachprüfbar dort steht, wo es geplant ist. Das Presbyterium hofft und wünscht dieser Gemeinde aber, dass auch die Gemeindeglieder, die derzeit noch anderer Meinung sind und möglicherweise immer bleiben werden, das Gemeinsame und Verbindende höher werten als das Trennende. 

Das Neue Gemeindezentrum wird errichtet um der Evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt auf Dauer ein angemessenes und auf die Bedürfnisse auch noch der übernächsten Generation(en) zugeschnittenes, zentral gelegenes Gemeindezentrum »mitten in der Stadt « zu schaffen und zu erhalten. 

Das Gemeindezentrum wird barrierefrei und behindertengerecht sein. Es wird als ein Haus der offenen Tür und Begegnung mit integriertem Gemeindebüro die Verbundenheit der Gemeindeglieder und die Präsenz der Evangelischen Kirchengemeinde in der Innenstadt stärken. 

Bei den Planungen wurde großer Wert darauf gelegt, dass sich bei der Gebäudenutzung durch die musikalischen Gruppen unserer Kirchengemeinde die Lärmbelästigungen mittels Schallschutzmaßnahmen (Fenster zur Straße sind nicht zu öffnen, Klimaanlage) in akzeptablen Grenzen hält. 

Es werden nur die bauaufsichtlich geforderten Stellplätze angelegt werden. Das Zentrum soll eine fahrradfreundliche City-Kirche werden. 

Begonnen hat alles im Herbst 2003. Nach einer ersten Strukturanalyse wurden ein Jahr später auf Anregung der Evangelischen Landeskirche Bielefeld Machbarkeitsstudien für die Errichtung eines neuen Evangelischen Gemeindezentrums in Burgsteinfurt für die Standorte Große Kirche, Kleine Kirche und dem Martin-Luther-Haus durchgeführt. Zur städtebaulichen Beurteilung, auch bezogen auf die Belange des Denkmalschutzes, wurden diese Planungskonzepte der Stadt Steinfurt vorgestellt. Nach gemeinsamer intensiver Diskussion hat die Evangelische Kirche Burgsteinfurt mit Zustimmung der Evangelischen Landeskirche Bielefeld die Entscheidung getroffen den Neubau des Evangelischen Gemeindezentrums Burgsteinfurt unter Einbeziehung des Hewenshofes am Standort der Kleinen Kirche an der Flintenstraße zu realisieren. 

Im Sommer/Herbst 2007 wurde für den Bereich der Kleinen Kirche im Stadtteil Burgsteinfurt ein beschränkter städtebaulicher Realisierungswettbewerb durchgeführt. Den 1.Preis erhielt der Entwurf des Architekturbüros Dipl. Ing. Werner Schwalb, Steinfurt. Um die städtebauliche Bedeutung des Kirchengebäudes zu stärken, war es dem Architekten wichtig, mit dem Neubau des Gemeindezentrums nicht in Konkurrenz, sondern in Dialog zur Kleinen Kirche zu treten. Das neue Bauwerk soll sich seiner Umgebung öffnen und viele unterschiedliche Menschen zum Eintreten einladen. 

Um ein Zeichen für Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt zu setzen, wurden von Anfang an ökologische und zukunftsorientierte Energielösungen in das Bauvorhaben integriert.

Die verschiedenen Vereine und Gruppierungen der Pfarrgemeinde haben ihre Ideen hinsichtlich der räumlichen Gestaltung eingebracht. Das so entstandene Raumkonzept bildet die Grundlage für den jetzt beginnenden Neubau und den Umbau des Hewenshofes. Der extra für diese Baumassnahme berufene Projektausschuss hat einen Raumbelegungsplan erarbeitet. Alle derzeitigen Gruppierungen werden ihren Platz in den multifunktional nutzbaren Gebäuden finden.

Der Jugendbereich und die Krabbelgruppen werden vorrangig die zeitgemäß neugestalteten Räumlichkeiten des Hewenshofes nutzen. Im neuen Baukörper entlang der Flintenstr. sind alle funktionalen Räume auf einer Ebene untergebracht. Vorgesehen sind ein unterteilbarer Saal für 120 Personen, eine Küche, Foyer und Sanitärräume. Im Obergeschoß werden zwei Besprechungsräume untergebracht im Keller ist ausreichend Platz für Lagerzwecke vorgesehen.

Das neue Gebäude wird zusammen mit Hewenshof und der Kleinen Kirche einen Pfarrhof umschließen der zum Verweilen und zu generationsübergreifenden Gespräch einlädt.

Die Gesamtkosten für den Neubau und die notwendigen Sanierungsmassnahmen am Hewenshof belaufen sich auf 1.800 TEURO und sind finanziell verantwortbar finanziert.

Eigens für den Neubau des Gemeindenzentrums wurde ein Projektausschuss berufen, dem die Konzeption und praktische Begleitung der Baumaßnahme „Neues Gemeindezentrum“ an der Kleinen Kirche und dem dazugehörigen Umbau des Hewenshofes obliegt.



Fotos aus der Bauphase finden Sie ganz unten auf dieser Seite.
Seite 1
[1] | 2 | 3 | 4

2011_ngz_einw.jpg

Eingangsbereich
Eingangsbereich

Ostansicht
Ostansicht

Südansicht
Südansicht

Westansicht
Westansicht


Ansicht_West_ausschnitt.jpg


CIMG0175.JPG


CIMG0177.JPG


CIMG0179.JPG


CIMG0185.JPG


CIMG0194.JPG


CIMG0196.JPG

[1] | 2 | 3 | 4
 Impressum  |  Druckenletzte Änderung: am 25.04.2015 um 18:47 Uhr von Heike Buck
Schülernachhilfe Steinfurt
Basiswissen Christentum
Nachhilfe in Steinfurt